Kirchenmusik

Seit einigen Jahren führt der Lutherpilgerweg durch Coswig. Dies hat die Gemeinde dazu inspirert, quasi als Station am Weg, die Konzertreihe „Monatsausklang am Lutherweg“ ins Leben zu rufen. An zehn letzten Sonntagen im Jahr findet 17.00 Uhr ein Konzert mit wechselnden Interpreten und Musikstilen statt. Diese Verantsaltungsreihe soll Gelegenheit geben, zum Verweilen auf dem Weg auf den Spuren Luthers und lädt ein zur Besinnung. Allerdings sind nicht alle Konzerte leise und besinnlich, so heißt es beispielsweise im August „Rock around barock“. Auch Wochentage und Uhrzeit können in seltenen Fällen abweichen. So findet „Rock around barock“ immer an einem Freitag statt und die Orgelnacht beginnt erst 19:00 Uhr. Die aktuellen Termine finden Sie hier auf unserer Homepage.

Konzert zum Monatsausklang im September

XVII. Coswiger Orgelnacht

30.09.18. um 19:00 Uhr
St. Nicolai Coswig

1. Konzert 19.00 Uhr

Sigrid Schiel studierte Kirchenmusik in Halle/Saale, hatte Kantorenstellen in Zerbst, Leipzig und Wermsdorf, später dazu Sornzig und Mügeln inne. Als Kantorin ist sie auf allen Gebieten der Kirchenmusik tätig: sie arbeitet viel mit Kindern und Jugendlichen, beschäftigt sich mit Chorarbeit, ist selbst Bläserin (Altposaune) und kann auf unzählige Organistendienste verweisen.Seit 2012 widmet sie sich auch der Popularmusikausbildung am Saxophon und absolviert ein Aufbaustudium für Popularmusik in Dresden. Zwischen den beiden Konzerten gibt es eine Pause bei einem Glas Wein und einem Happen zu essen.

2. Konzert ca. 20.30 Uhr

Kai Nestler hatte Klavierunterricht an der Musikschule J.S. Bach in Leipzig, später Orgelunterricht bei Kantor H. Packmohr in Markleeberg bei Leipzig. Dann folgte ein Ausbildungskurs zum nebenamtlichen Kirchenmusiker bei KMD Baumgärtl in Leipzig. Seit 1993 übernimmt er regelmäßig Organistendienste in der Ev.-Luth. Kirchgemeinde Großstädteln-Großdeuben. Seit 2004 beschäftigt er sich mit Korrepetition und Konzertbegleitung beim Kammerchor Böhlen, außerdem ist er Orgelbegleiter und Continuospieler bei verschiedenen Projekten. Im Hauptberuf ist er Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie an einem Leipziger Klinikum.

Konzert zum Monatsausklang im Oktober

28.10.18. um 17:00 Uhr
St. Nicolai Coswig

Leipziger Blechbläsersolisten

1992 fanden sich Bernd Bartels, Rainer Regner, Rainer Köhler, Uwe Gebel und Bernd Angerhöfer erstmals als Leipziger Blechbläsersolisten zusammen. Als Mitglieder des MDR-Sinfonieorchesters konnten die fünf Musiker auf mehrere Jahre gemeinsamer Orchestertätigkeit sowie zahlreiche kammermusikalischen Besetzungen und Solistenauftritte zurückblicken. Auf ihrer ersten CD 1992 noch als Quintett vertreten, profitierte das Ensemble in den folgenden Jahren zunehmend von seiner Arbeit in größeren Blechbläserbesetzungen, von Konzerten mit Orchestern, sowie mit Gesangssolisten oder Chören. Seit März 2000 arbeiten die Leipziger Blechbläsersolisten mit dem Schlagzeuger und Percussionisten Ralf Schneider von der Staatskapelle Halle zusammen, der auch über Erfahrungen im Bereich Jazz verfügt. Ihre CD „Brass Over“ aus dem Jahr 2002 gibt einen Querschnitt des Repertoires der Künstler wieder, welches nahezu alle größeren musikalischen Epochen und Stilrichtungen Europas und Nordamerikas umfasst – immer mit einem gewissen Augenzwinkern. Seit im Januar 2016 Gründungsmitglied Rainer Köhler aus gesundheitlichen Gründen aus dem Ensemble ausschied, ist der Hornist Hans Dieter Frenzel mit dabei.

Bei diesem Konzert wird Eintritt erhoben.

Konzert zum Monatsausklang im November

18.11.18. um 17:00 Uhr
St. Nicolai Coswig

Aquarelle Quartett – dieses belarussische Kollektiv ist etwas Einmaliges. Im Gegensatz zum traditionellen Streichquartett hat Aquarelle eine ungewöhnliche Besetzung aus klassischen Instrumenten. Zum ersten Mal werden Sie die faszinierende Kombination aus lyrischer Oboe, zarter Geige, nobler Bratsche und besinnlichem Kontrabass hören! Das Kollektiv hat sich ein eigenes und abwechslungsreiches Repertoire erarbeitet: es reicht von der Bearbeitung klassischer Werke über Jazzrhythmen und Evergreens bis hin zu Folklore. Die Musiker des Aquarelle Quartett sind Preisträger großer internationaler Wettbewerbe, Stipendiaten des Präsidentenfonds zur Förderung begabter Jugend und die besten Jungmusiker der Hauptstadt. Jeder Auftritt dieser Künstler ist eine funkensprühende Glanzleistung. Sie sind offen, aufrichtig und publikumsorientiert. Mit ihren Darbietungen schaffen sie beim Publikum eine vertraute und freundliche Atmosphäre, so dass auch musikalisch gebildete und anspruchsvolle Zuhörer angenehm überrascht werden.

Konzert zum Monatsausklang im Dezember

02.12.18. um 17:00 Uhr
St. Nicolai Coswig

Cantus Albicus

Cantus Albicus bedeutet „Elbegesang“. Hinter diesem Namen verbirgt sich ein Vokalensemble, bestehend aus 5 Laiensängern, alle wohnhaft in Elbnähe. Ihre Liebe zur Musik brachte die fünf vor 14 Jahren zusammen. Seither erfreuten sie zu unterschiedlichen Anlässen ihr Publikum vor allem mit geistlichen Liedern, aber auch mit einem weltlichen Repertoire.

Der aktuelle Bote als PDF