Taizè meets Qigong

Was ist das denn schon wieder für neumodischer Kram?
Eine neue Form den Raum unserer Kirche und unseres Körpers zu erleben. Deshalb gibt es als Angebot eine neue, gesundheitsfördernde Andachtsform mit Bewegung und Atemarbeit. Dabei erleben wir medizinisches Guolin-Qigong, verbunden mit Bibelworten und Musik nach Art von Taizé.

Da machte Gott der HERR den Menschen (…) und blies ihm den Odem (Atem) des Lebens in seine Nase (1. Mos 2, 7)
Und das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns… (Joh 1,14)
Und Maria bewegte die Worte in ihrem Herzen (Lk 2, 19)
…darum gehet hin… (Mt 28,19)

Was haben diese Worte mit unsrer neuen Andachtsform zu tun?
Sie geben Beispiele dafür, dass Bewegung und Atmung, Gott, sein Wort und das Leben der Menschen mit Körper, Geist und Verkündigung in der Bibel erwähnt werden. Gehören Atmung, Bewegung und Gebet auch für jede oder jeden von uns bereits zum Glauben? Wenn ja, darf‘s noch ein bisschen mehr sein? Wenn nein, warum nicht ausprobieren? Eine kleine Gruppe hat es schon ausprobiert und festgestellt, dass Bewegung, Atmung und Gebet zusammen guttun und uns gemeinschaftlich in Bewegung bringen, trotz oder wegen Corona und darüber hinaus.
Wir möchten diese angenehm entspannende und potentiell gesundheitsfördernde Andachtsform nun alle zwei Wochen samstags zum Abendläuten, um 18 Uhr, in Coswig anbieten. Geplant ist momentan an den Samstagen, wenn in Coswig sonntags kein Gottesdienst ist. Das kann natürlich variieren. Der erste Termin ist am Samstag, 15.05.2021, 18.00 Uhr in der Coswiger Kirche. Genutzt wird der ganze Kirchenraum und bei gutem Wetter auch der Pfarrgarten. Die Andacht dauert etwa 30 Minuten, bequeme Kleidung ist empfohlen.
Bei Interesse das Ganze an anderen Orten oder zu anderen Zeiten innerhalb unseres Gemeindeverbundes zu erleben, melden Sie sich gerne im Kirchenbüro Tel.: 62938. Nach dem Motto: „Wo zwei oder drei versammelt sind…“, können wir uns gerne gemeinsam mit Gottes Wort auf den Weg in der oder vor der oder um die Kirche herum machen.
Bleiben Sie gesund und behütet!
Ihre Dr. Petra Scharf und Angela Frenzel
Gesund und frisch sein ist besser als alles Gold, und ein gesunder Atem ist besser als unermesslicher Reichtum. (Sir 30,15)

Der aktuelle Bote als PDF